Betrug, Missbrauch, Korruption in Auslandsniederlassungen reduzieren 21.03.2019

Betrug, Missbrauch, Korruption in Auslandsniederlassungen reduzieren 21.03.2019

Tochterfirmen werden von lokalen Mitarbeitern oft recht unabhängig von Konzernvorgaben geführt

Spannungsfeld Compliance-Vorgaben vs. „regionale Geschäftsgepflogenheiten”

  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Herausforderungen – Joint Ventures, Gemeinschaftsunternehmen
  • Haftung der Manager & Prozessverantwortlichen
  • Wirkt „Tone from the top” aus der Ferne?
  • Risikoanalyse (Umfeld, Interne Workshops, Führungskultur)

  • Präventive Gegenmaßnahmen
  • Compliance-Maßnahmen bei Einkauf / Verkauf / Personal / Buchhaltung
  • Erfolgreich ohne Korruption Geschäfte akquirieren, Profite maximieren
  • Umgang mit Verdachtsfällen – Best Practice Vorgehensweise
  • Forensische Aufarbeitung von Fällen unter Berücksichtigung von rechtlichen Aspekten (insbesondere Arbeits- und Datenschutzrecht)

Termin:21. März 2019, 9.00 – ca. 17.00 Uhr

Ort:WKO, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Kosten:Eur 510,– exkl. 20% USt (Eur 408,– exkl. 20% USt für Mitglieder der ICC Austria)

Weitere Informationen und Online-Registrierung

Weitere ICC Austria Seminare:

Steuerliche, arbeits- und sozialrechtliche Aspekte des internationalen Mitarbeitereinsatzes (23.01. Wien)

Export-Genehmigungen, Sanktionen, Prüfpflichten – Exportkontrolle für Praktiker (12.02. Wien)

Erfolgreich international verhandeln (03.04. Wien)

Ansprechpartner:

Frau Cennet KACAN

ICC Austria

Wiedner Hauptstr. 57

1040 Wien

Tel: 01-5048300-3718

mailto:c.kacan@icc-austria.org

web:www.icc-austria.org

ZVR Nr. 345875225