Transparente Verrechnung von IT-Services 27.11.2019

Transparente Verrechnung von IT-Services 27.11.2019

Prüfung der Transparenz von Kosten und Leistungen
Zentrale Aufgabe der internen Revision ist die Kontrolle des internen Kontrollsystems (IKS). Ein IKS muss dabei auch die Erfassung aller Leistungen und Kosten unterstützen. Es verlangt, diese quantitativ und qualitativ vollständig und richtig zu erfassen, an Folgesysteme zu übertragen und gegebenenfalls geeignet zu verrechnen.

Ziel des Seminars ist, am Beispiel von IT-Kosten und -Leistungen die Systematik und die gängigen Ansätze zur Kostentransparenz und Leistungsverrechnung aufzuzeigen und die Umsetzung in der Revisionspraxis zu diskutieren. In den diskutierten Beispielen geht es um alle Leistungen, die eine interne IT-Abteilung oder ein externer IT-Dienstleister für die Fachabteilungen erbringt. Derjenige, der Leistungen nutzt, soll sie auch bezahlen. Die Einführung der Leistungsverrechnung ist in den allermeisten Fällen mit dem Ziel verbunden, Kosten für IT zu steuern und zu senken.

Die IT hat (zu) lange Zeit weit­gehend unbehelligt von Unternehmenszielen investieren können. Gerade aus Sicht der internen Revision ist es erforderlich, die Fragen „Was kosten die IT-Services, was bringen sie, was dürfen sie kosten?“ beantworten zu können und nachzuvollziehen, ob Bereichsleiter und CIOs die tatsächlich abgerufenen IT-Leistungen auch nachvollziehen können und damit Ihre IT-Kosten aktiv steuern. Das Seminar vermittelt den Teilnehmern, wie sich mit einfachen, pragmatischen Methoden ein tragfähiges Konzept zur Leistungsverrechnung aufbauen und sofort umsetzen lässt. Sie lernen die Prinzipien der Leistungsverrechnung als Werkzeug zur Unternehmenssteuerung kennen und sind damit in der Lage, verschiedene Möglichkeiten zur Prüfung der Transparenz von Kosten und Leistungen einzuschätzen.

Mehr dazu / Anmeldung: www.internerevision.at