PwC: Späterer Pensionsantritt würde Wirtschaft drastisch stärken

Wien (APA) - Die längere Beschäftigung älterer Arbeitnehmer könnte die Wirtschaftsleistung in den OECD-Ländern wesentlich erhöhen. Zu diesem Schluss kommt zumindest eine Studie zum "Golden Age Index" der Beratungsgesellschaft PwC. Österreich liegt diesbezüglich im hinteren Drittel. Die mögliche langfristige Steigerung des Bruttoinlandsproduktes in den 34 Ländern beziffert PwC mit rund 1,8 Billionen Euro.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen