Vergaberechtsnovelle auf Herbst verschoben

Wien (APA) - Die umstrittene Vergaberechtsnovelle hat es am Montag nicht auf die Tagesordnung des Verfassungsausschusses geschafft. Mehrere SPÖ- und ÖVP-Vertreter bestätigen gegenüber der APA einen entsprechenden "Standard"-Bericht. Zuletzt hatte es bei ÖVP und SPÖ Uneinigkeit über das Thema Bahn-Direktvergaben gegeben.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen