Verhandlungen zu Vergaberechtsnovelle ohne Einigung

Wien (APA) - Die am Donnerstag geführten Koalitionsverhandlungen zur Vergaberechtsnovelle, die am Montag im Verfassungsausschuss des Parlaments beraten werden sollte, sind offenbar geplatzt. Wie der "Standard" (Freitagsausgabe) berichtete, sei die SPÖ bei der von der ÖVP verlangten Ausschreibung von Zugverbindungen nicht mitgegangen und lehne eine "Lex Westbahn" ab.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen

Kostenfreie Board News

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse* für den 14-tägigen INARA-Newsletter an.

* Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.