Versicherer für Liberalisierung bei der Zukunftsvorsorge

74450011335676800_BLD_Online Fotocredit: APA (OTS)/Peter Hautzinger

Wien (APA) - Die österreichischen Versicherungen wollen Änderungen bei der prämiengeförderten Zukunftsvorsorge, um diese private Altersvorsorge wieder attraktiver zu machen. Gefordert wird eine Liberalisierung der Veranlagungsvorschriften, vor allem ein Abgehen von den verpflichtenden Aktienquoten bei der Veranlagung. In Österreich hat aktuell fast jeder zweite Haushalt zumindest eine Lebensversicherung.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen

Kostenfreie Board News

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse* für den 14-tägigen INARA-Newsletter an.

* Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.