Weltweite Börsengänge auf höchstem Stand seit zehn Jahren

74450011336831422_BLD_Online Fotocredit: APA (Getty)/Brad Barket

Wien (APA) - Im ersten Halbjahr 2017 haben so viele Firmen wie seit zehn Jahren nicht mehr den Weg an eine Börse geschafft. Um 70 Prozent auf 772 ist laut einer EY-Studie die Zahl der weltweiten Börsengänge gestiegen, das Emissionsvolumen wuchs um 90 Prozent auf 83,4 Mrd. US-Dollar (74,55 Mrd. Euro). Die meisten Transaktionen gab es in China, aber auch Europa legte zu.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen