Die verschmähte Wiener Börse

Wien. Die gute Nachricht zuerst: Ja, der globale Aufschwung ist auch an Österreichs Finanzplatz nicht spurlos vorübergegangen. Der Leitindex ATX zog 2016 um respektable 14 Prozent an – seit Jahresbeginn geht es in ähnlichem Tempo weiter. Und dennoch gibt es für den neuen Börsenchef, Christoph Boschan, wenig Grund zur Freude. Obwohl die Kurse steigen, verlassen immer mehr Firmen die Wiener Börse.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen

Kostenfreie Board News

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse* für den 14-tägigen INARA-Newsletter an.

* Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.