Frauenquote in österreichischen Aufsichtsräten – kein Grund zur Aufregung

Brigitta Schwarzer

Ab 2018 soll es also eine verpflichtende Frauenquote von 30 Prozent für Aufsichtsräte von börsennotierten Unternehmen und solchen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern nach deutschem Vorbild geben. So will es das neue Regierungsprogramm der Koalitionspartner SPÖ und ÖVP.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen