Kein gutes Jahr für Börsengänge

Wien. In Wien gab es seit 2014 keinen Börsengang mehr. So schlimm ist es auf anderen Märkten nicht – aber ein gutes Börsenjahr war 2016 nicht. Dazu trugen der Brexit, die hohen Ölpreisschwankungen und zuletzt die Präsidentenwahl in den USA bei. Weltweit ist die Zahl der Börsengänge um 16 Prozent auf 1055 gesunken, erhob das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY.

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen