OECD: Österreich ist bei der Digitalisierung hintennach

Wien – Seit einiger Zeit lassen sich Politiker immer öfter mit Gründern von jungen, hippen Start-ups ablichten. Die Digitalisierung hat es in der politischen Agenda weiter nach oben geschafft. Dafür ist es auch höchst an der Zeit, wie ein geradezu vernichtender Bericht der OECD, einer Denkfabrik der reichen Industrieländer, nahelegt.

Quelle / ganzer Bericht: derStandard.at vom 17. Juli 2017, Andreas Sator

Kostenfreie Board News

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse* für den 14-tägigen INARA-Newsletter an.

* Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.