Wieviel Ethik braucht der Finanzjournalismus?

ForumF (Forum für die Finanzbranche) Newsletter 30.11.2017

Vor kurzem fand im ÖBV-Atrium (Österreichische Beamtenversicherung) die Podiumsdiskussion „Ethik im Finanz- und Wirtschaftsjournalismus“ des Finanzjournalistenforums statt. Vertreter der Finanzbranche sowie journalistisch Tätige widmeten sich der ewig aktuellen Frage: Wie gesellschaftspolitisch korrekt muss die

OEBV Fotocredit: ÖBV / Eva Enichlmayr; v.l.n.r. Martin Kwauka, Fritz Hausjell, Josef Trawöger, Astrid Valek, Michael Fembek

Zu diesem Artikel haben Sie im Rahmen der INARA-Premiummitgliedschaft Zugang.

INARA-Premiummitgliedschaft um EUR 120,00 exkl. 20% USt. p.a. kaufen

Sie können diesen Artikel aber auch einzeln kaufen.

Artikel um EUR 2,50 exkl. 20% USt. kaufen

Kostenfreie Board News

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse* für den 14-tägigen INARA-Newsletter an.

* Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.