INARA Newsletter – 17.12.2018

Logo
Board News 17.12.2018
 
Liebe Leserinnen und Leser,
und schon wieder steht Weihnachten vor der Tür. Die Tage davor verströmen jedoch eher Hektik - so viel muss in so kurzer Zeit noch getan werden – denn Innehalten und Besinnung. Lassen Sie sich vom alljährlichen Mainstream-Treiben nicht allzu sehr vereinnahmen, weniger (Punsch & Co.) ist manchmal mehr. Dennoch: Für das Schmökern in den INARA Board News muss wieder Zeit sein! Informieren Sie sich über das „Börsenunwort 2018“ (Sie kennen es schon oder ahnen es bereits?) und lesen Sie online das Interview mit Cecily Corti, die beiden von meiner Salon Real Kollegin Julia Gorschkowa zusammengetragenen „Absurditäten“ des Mietrechtsgesetzes, was es mit der „INARA / gabarage bag in the bag in the bag“ in puncto Nachhaltigkeit auf sich hat und anderes mehr. Mit allzu schwerer Kost verschone ich Sie diesmal bewusst, die kommt im neuen Jahr, wenn Sie wieder frisch und energiegeladen sind.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.
 
Interview mit Cecily Corti: „Die VinziRast ist ein Teil von mir“

Cecily Corti stammt aus einer alten steirischen Familie. Sie erlebte als Kind selbst Flucht und Vertreibung, ihr Vater wurde verschleppt und ermordet. Jahre nach dem Tod ihres Mannes, des Regisseurs Axel Corti, begann ihr intensives soziales Engagement. Jetzt startet die Gründerin der VinziRast in einen neuen Lebensabschnitt.
Mehr dazu
„Strafzölle zum Börsenunwort 2018 gewählt - „Kryptomanie“ und „Brexit“ als weitere Top-Nennungen - Abstimmung durch Vertreter der Finanzbranche
Pressemeldung der Wiener Börse, 06.12.2018
 
(Wien) Die österreichische Finanzcommunity ist der Einladung der Wiener Börse gefolgt und hat klar entschieden: Das Börsenunwort des Jahres sind die von US-Präsident Trump verhängten „Strafzölle“. Rund 1.000 Branchenvertreter wurden von der Wiener Börse über Vereinigungen wie ÖVFA, VÖIG oder C.I.R.A. zur Abstimmung eingeladen, jenes Unwort zu nennen, das 2018 innerhalb der Branche besonders prägend war.
 
Mehr dazu
Die Zukunft von FMA, APAB, OePR und OeNB: „Man kann nicht alles beaufsichtigen“
Mag. Manfred Kainz, Börsen-Kurier Nr. 48 vom 29.11.2018

Klare Aufgabentrennung gewünscht: Was die Chefs der betroffenen Institutionen vom Aufsichtsreform-Plan der Bundesregierung halten.
Mehr dazu
Neue Einlagensicherung ab 2019: 100.000 Euro bleiben gesichert, aber nicht vom Staat
Mag. Julia Kistner, Börsen-Kurier Nr. 48 vom 29.11.2018

Ab 1.1.2019 gibt es statt bisher fünf nur mehr zwei Einlagensicherungs-Systeme, eines davon managt die Wirtschaftskammer. Der Staat haftet nicht mehr für Spareinlagen.
Mehr dazu
MIETRECHT – ZWEI ABSURDE BEISPIELE
Auswirkungen des MRG auf das Stadtbild und die Stadtentwicklung in Wien. Zwei Beispiele aus der Architekturpraxis.
Arch. DI Julia Gorschkowa in „Die unabhängige Immobilien-Redaktion“, 28.11.2018
 
Derzeit leben wir im Spannungsfeld von Grundstücksknappheit, großer Nachfrage nach neuem Wohnraum, steigenden Immobilienpreisen und dem Wunsch, die begehrte historische Substanz unserer Stadt zu erhalten.
Mehr dazu
The bag in the bag in the bag …
Dr. Alix Frank-Thomasser

Was Recycling mit Compliance zu tun hat – und wie man jetzt beides in die Tasche stecken kann.
Mehr dazu
Special Events
 
Die hohe Qualität der Veranstaltungen, insbesondere der INARA-Kooperationsparter, spiegelt sich im neu gestalteten Veranstaltungskalender wieder.
Please have a look
Zitat der Woche
 
„Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit.“
 
Eric Schweitzer (*1965), CEO der ALBA Gruppe, einem Pionierunternehmen in Sachen Rohstoffsicherung – Quelle: Süddeutsche Zeitung
 
Rückfragen & Kontakt:

[Sender_Name]

[Sender_Address], [Sender_City], [Sender_State] [Sender_Zip]

Unsubscribe - Unsubscribe Preferences