Arbeitsinspektor soll eher beraten als strafen

Arbeitsinspektor soll eher beraten als strafen

Last Updated on 2019-04-25

 

Chef Mitterlehner legt Reformwünsche auf den Tisch: Vorschriften sollen radikal durchforstet werden, Arbeitsinspektoren eher beraten als strafen.

Wien. Eine Änderung der Gewerbeordnung hat sich Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner für den Herbst selbst schon als Ziel gesteckt. Gleichzeitig macht der Vizekanzler und ÖVP-Obmann in der Bundesregierung jetzt auch für eine Generalreform des Arbeitnehmerschutzes mobil. Der „Presse“ liegen die von ihm festgestellten Problempunkte und sein Forderungspaket an die SPÖ vor. Er sieht nun den zuständigen Sozialminister, Alois Stöger (SPÖ), am Zug: „Dieses Projekt sollte der Arbeitsminister dringend aufgreifen und am besten eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Wirtschaft einrichten, um praxistaugliche Lösungen zu finden.“

Quelle / ganzer Bericht: diePresse.com vom 26. August 2016, Karl Ettinger