Unübersetzbare Wörter, die im Deutschen fehlen

Unübersetzbare Wörter, die im Deutschen fehlen

n Japan gibt es allen Ernstes ein Wort dafür, ein Buch zu kaufen und nicht zu lesen: „tsundoku“. Muss einem erst einmal einfallen. Von allen unübersetzbaren Wörtern – also Wörtern, die es nur in einer Sprache gibt – ist „tsundoku“ das vielleicht seltsamste. Übertroffen höchstens vom finnischen Ausdruck „kalsarikännit“ für das Gefühl, sich zu Hause in der Unterhose zu betrinken und keine Lust zu haben, aus dem Haus zu gehen. Finnen, man muss sie einfach mögen.

Quelle / ganzer Bericht: diePresse.com vom 31. August 2018, Köksal Baltaci