15 Jahre VÖNIX Nachhaltigkeitsindex an der Wiener Börse

15 Jahre VÖNIX Nachhaltigkeitsindex an der Wiener Börse

Pressemeldung der Wiener Börse, 24.06.2020

(Wien) Seit Anfang der Woche hat der VÖNIX, einer der weltweit ersten nationalen Nachhaltigkeitsindizes, eine neue Zusammensetzung: Neu in den Index aufgenommen wurden die Raiffeisen Bank International AG. Der VÖNIX startet nun in sein 16. Index-Jahr und ist damit ein Zeichen für gelebte Nachhaltigkeit am Standort Österreich. Er beinhaltet jene an der Wiener Börse notierten Unternehmen, die hinsichtlich ökologischer und gesellschaftlicher Aktivitäten und Leistungen führend sind. Die Berechnung und Verteilung erfolgt durch die Wiener Börse.

Das sind die 19 VÖNIX-Mitglieder 2020/2021:

AGRANA BETEILIGUNGS-AG
AMAG AUSTRIA METALL AG
AT & S AUSTRIA TECH. & SYSTEMTECH.
BKS BANK AG
BURGENLAND HOLDING AG
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG
ERSTE GROUP BANK AG
EVN AG
KAPSCH TRAFFICCOM AG

LENZING AG
PALFINGER AG
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG
ROSENBAUER INTERNATIONAL AG
TELEKOM AUSTRIA AG
UNIQA INSURANCE GROUP AG
VERBUND AG
VIENNA INSURANCE GROUP AG
WIENERBERGER AG
ZUMTOBEL GROUP AG

„Die Klimakrise ist das zentrale Thema der Gegenwart und der Zukunft. Ich bin daher sehr stolz, dass es der VBV nun seit 15 Jahren gelingt, durch die Attraktivität des Nachhaltigkeitsindex VÖNIX und den dazugehörigen Wiener Börse Preis Unternehmen zu motivieren, auf mehr Nachhaltigkeit zu setzen. Der Erfolg gibt diesen Frontrunnern und unserer Haltung Recht“, erklärt Andreas Zakostelsky, Vorsitzender des Beirates des VÖNIX und CEO der VBV-Vorsorgekasse.

„Dass sich die Einbeziehung von Umwelt- und Sozialkriterien in die Anlageentscheidung lohnt, stellt der VÖNIX sowohl langfristig als auch in schwierigen Marktphasen unter Beweis“, sagt Reinhard Friesenbichler, Geschäftsführer des für das Nachhaltigkeits-Rating zuständigen Unternehmens rfu. „Wir freuen uns auch, dass die Raiffeisen Bank International AG nach einem Jahr Pause wieder in den VÖNIX aufgenommen werden konnte. Neben einer aktiven nachhaltigen Produktpolitik war vor allem die Verbesserung des Managements spezieller Osteuropa- und Branchen-bezogener Risiken ausschlaggebend“.

Partner des VÖNIX – VBV Nachhaltigkeitsindex

Namhafte Akteure des Österreichischen Kapitalmarkts ermöglichen durch ihre Kompetenzen und Beiträge das laufende Indexmanagement und Nachhaltigkeitsresearch. Diese Partner sind die VBV-Vorsorgekasse, die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative und die Security KAG sowie, als technische Partner, die rfu – verantwortlich für die Nachhaltigkeitsanalyse – und die Wiener Börse – zuständig für Indexmanagement und laufende Berechnung und Publikation. Weitere Informationen zum VÖNIX finden Sie auch unter www.voenix.at.

Weitere Informationen

Julia Resch
julia.resch@wienerboerse.at
T +43 1 531 65-186

Maria Zorn
maria.zorn@wienerboerse.at
T +43 1 531 65-110

Catherine Cziharz, rfu
T +43 (0) 1 796 99 99 – 1
cziharz@rfu.at

Über die Wiener Börse
Als zentrale Infrastrukturanbieterin der Region öffnet die Wiener Börse AG Tore zu globalen Märkten. Sie betreibt die Börsenplätze Wien und Prag. Notierte Unternehmen profitieren dort von maximaler Liquidität, Anlegern bietet sie als Marktführerin schnellen und günstigen Handel. Die Wiener Börse sammelt und verteilt Kursdaten und berechnet die wichtigsten Indizes für ein Dutzend Märkte der Region. Dank ihres einzigartigen Know Hows vertrauen auch die Nationalbörsen in Budapest, Laibach und Zagreb auf die IT-Dienstleistungen der Wiener Börse. Darüber hinaus ist sie an weiteren Energiebörsen und Clearinghäusern der Region beteiligt.

Haftungsausschluss
Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.

Quelle: https://r.info.wienerborse.at/mk/mr/dowzTcz9NlJvL0xTFmzgNllb0kf10-YlM5pKwlM0h82IkYq8QFitPL_fwCEZXtx6j8F9fq-8cutiDf86gH_ln9Grow11l-GWL4M1UDSCmOjyHA