Börsenjubiläum: 150 Jahre PORR Aktie

Börsenjubiläum: 150 Jahre PORR Aktie

• Kurz und Löger gratulieren in der Wiener Börse
• Am 15. April feiert Wienerberger ebenfalls 150 Jahre Börsenjubiläum

(Wien) Am 8. April 1869, nur kurz nach Gründung der „Allgemeine Österreichische Baugesellschaft“, konnten Anleger die Aktie der heutigen PORR AG erstmals an der Wiener Börse handeln. 150 Jahre Börsennotiz machen die PORR zum ältesten Titel an der Wiener Börse. Nur eine Woche später kam mit Wienerberger AG am 15. April 1869 ein weiteres heimisches Vorzeigeunternehmen an die Börse. „Die PORR und Wienerberger sind Paradebeispiele dafür, wie Unternehmen den Kapitalmarkt als Entwicklungsturbo nutzen können – und wie eng Wachstum und Börse miteinander verknüpft sind“, sagte Börsenvorstand Christoph Boschan. Bei der heutigen PORR Jubiläumsfeier in der Säulenhalle der Wiener Börse waren Gratulanten, Wegbegleiter und hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft anwesend, darunter Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Hartwig Löger.

Entscheidend für ein erfolgreiches Börsen-Leben sind unter anderem aktive Investorenansprache und Liquidität der Aktie. Die PORR hat in den letzten Jahren den Streubesitzanteil auf 46,3 Prozent erhöht und mit dieser Entscheidung dafür gesorgt, dass ausreichend Aktien zum Handel an der Börse zur Verfügung stehen. Mit dem Listing im prime market konnte die Wahrnehmung bei heimischen und internationalen Investoren weiter gesteigert werden. Beides wesentliche Schritte, die die Unternehmensentwicklung und den Erfolg am Kapitalmarkt mitbestimmen.

„Die PORR hat sich nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausgeruht und viel dafür getan, erfolgreich am Kapitalmarkt unterwegs zu sein. Unter anderem hat die Gesellschaft mehrere Kapitalerhöhungen durchgeführt, Unternehmensanleihen erfolgreich platziert und Aktiensplits vorgenommen. Damit hat sich das Unternehmen nicht nur historisch ein solides Fundament an der Wiener Börse gebaut“, gratulierte Börsenvorstand Boschan.

Die PORR und Wienerberger sind Role Models für expandierende Jungunternehmen. Keine andere Finanzierungsform bringt mehr Kapital, Sichtbarkeit und Struktur in Unternehmen als ein Börsengang am Heimatmarkt.

Nur heute: Echtzeitdaten & Orderbuch PORR kostenfrei
Fotogalerie vom Event (ab ca. 15:00 verfügbar)

Weitere Informationen

Julia Resch
julia.resch@wienerborse.at
T +43 1 531 65-186

Maria Zorn
maria.zorn@wienerborse.at
T +43 1 531 65-110

Über die Wiener Börse
Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsenotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz. Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Haftungsausschluss
Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.