Das Wiener Wasser – ein wertvolles Gut

Das Wiener Wasser – ein wertvolles Gut

Last Updated on 2019-09-02

130 Liter braucht ein Wiener pro Tag und das in bester Qualität, wofür ist egal.

Bis zu 437 Millionen Liter Trinkwasser strömen täglich nach Wien. Dieses kommt über zwei sogenannte Hochquellleitungen. Zusammen sind sie 330 Kilometer lang. Pumpen sind nicht notwendig, denn das Gefälle reicht: das Wiener Wasser stammt aus Bergquellen von Rax, Schneeberg, Schneealpe und Hochschwab.

Somit ist Österreich, wenn es um sauberes Wasser geht, ein glückliches Vorzeigeland. Denn in Mittel- und Nordeuropa ist es nicht immer so, dass Trinkwasser aus Quellen und Brunnen mit bester Qualität kommt.

Quelle / ganzer Bericht: kurier.at vom 01. September 2019