Harald Mahrer: „Wir müssen bürokratische Korsette lockern“

Harald Mahrer: „Wir müssen bürokratische Korsette lockern“

Last Updated on 2019-04-25

Interview: Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer fordert für Unternehmen mehr Freiräume und eine deutliche Steuer- und Abgabenreduktion, damit der Standort attraktiv bleibt.

Herr Präsident, 2019 wird ein spannendes Jahr für die Wirtschaft. In wenigen Wochen wissen wir, wann und ob wir das Vereinigte Königreich verlieren. Wie sehen Sie das Brexit-Theater? Was verlieren wir wirklich?

Harald Mahrer: Der Brexit bedeutet eine Lose-lose-Situation – für alle Beteiligten und am meisten für die Briten selbst. Fakt ist aber: Großbritannien bleibt auch nach einem EU-Austritt die zweitgrößte Volkswirtschaft Europas und somit ein wichtiger Markt. Wir müssen daher einen Chaos-Brexit unbedingt verhindern.

Quelle / ganzes Interview: diePresse.com