Immer weniger Frauen in Konzern-Spitzenjobs

Immer weniger Frauen in Konzern-Spitzenjobs

Im Chefsessel großer Börsenkonzerne sitzen fast nur mehr Männer. Am häufigsten müssen sie wegen ethischer Verfehlungen ihren Posten räumen

Top-Manager in Österreich sind weniger oft vom Personalkarussell betroffen als der Durchschnitt der gesamten deuschsprachigen Region. 2018 betrug die Wechselquote der Vorstandschefs (CEO) in Österreich knapp 14 Prozent. Das entspricht der drittniedrigsten Fluktuationsrate weltweit, denn im globalen Schnitt räumten 2018 17,5 Prozent der CEOs ihren Posten – der höchste Wert seit Start der Studienserie im Jahr 2000, ergibt die aktuelle “CEO Success Studie” von Strategy&, der Strategieberatung von PwC.

Quelle / ganzer Bericht: derStandard.at vom 17. Mai 2019, kbau