Christo „lässt seine Kunstwerke auferstehen“ – nicht nur zu Ostern.

Christo „lässt seine Kunstwerke auferstehen“ – nicht nur zu Ostern.

Last Updated on 2019-04-25

Christo über logistische Albträume, den Stolz auf seine Arbeit und über den Tod seiner Frau.

Vergangene Woche gab er bekannt, dass er als nächstes Project 2020 den Arc de Triomphe in Paris “einpacken” wird. Vor dem malerischen Bergpanorama der italienischen Alpen realisierte der legendäre, inzwischen 83-jährige Installationskünstler Christo vor drei Jahren auf dem Lago d’Iseo seine “Floating Piers”. Der bulgarische Regisseur Andrey Paounov blickt in der Doku “Christo – Walking on Water” (ab Freitag im Kino) hinter die Kulissen und verfolgt den turbulenten Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes.

Quelle / ganzes Interview: www.wienerzeitung.at