Warum im Westen und in Wien weniger Auto gefahren wird

Warum im Westen und in Wien weniger Auto gefahren wird

Die Zahlen der Statistik Austria zeigen für 2018 ein ungewöhnliches Ergebnis.

In Wien und in Westösterreich wird deutlich weniger mit dem Auto gefahren als in den anderen Bundesländern, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt. Dieses Ergebnis wird für die Großstadt Wien kaum jemand überraschen. Die Wiener fahren am wenigsten mit dem Auto, da sie zum einen vom dichten Öffi-Netz profitieren und zum anderen in der Großstadt aufgrund der besseren Nahversorgung mehr Alltagswege zu Fuß erledigt werden können. Auffallend ist jedoch, dass in den westlichen Bundesländern Salzburg, Tirol und Vorarlberg deutlich weniger mit dem Auto gefahren wird als in Ost- und Südösterreich.

Quelle / ganzer Bericht: diePresse.com vom 27. September 2019