Wie sich Roboter als Anlageberater schlagen

Wie sich Roboter als Anlageberater schlagen

Last Updated on 2019-04-24

Kosten spielen in der Veranlagung eine große Rolle, Robo-Advisors werden als günstige Alternative gepriesen. Aber wie schneiden sie wirklich ab?

In den vergangenen Jahren hat ein Trend zu vollautomatischer Anlageberatung eingesetzt. Sogenannte Robo-Advisors buhlen seit wenigen Jahren auch am österreichischen Markt um Anlegergelder. Dabei handelt es sich freilich nicht um echte Roboter, sondern um Algorithmen, welche im Grunde die Veranlagung übernehmen. Otto Normalanleger benötigt dazu weder hohe Anlagesummen noch spezielle Finanzkenntnisse, er muss nur zunächst einige Eckdaten für die Veranlagung hinsichtlich Dauer, Anlagesumme und Risikobereitschaft angeben.

Quelle / ganzer Bericht: derStandard.at vom 31. März 2019, Alexander Hahn